Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
25. August 2021

Herzlich Willkommen der Deutschland Tour bei uns in MV

Radsport ist und bleibt fester Bestandteil des Profi- und Breitensports in unserem Bundesland 

Morgen startet in Mecklenburg-Vorpommern die erste Etappe der Deutschland Tour. Von Stralsund nach Schwerin werden mehr als 100 Profisportler, unter anderem Ackermann, Bauhaus, Degenkolb und Politt um das rote Trikot radeln. Der Event ist gute Gelegenheit für Tilo Gundlack, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag, den Fokus nochmals auf den Profi- und Breitensport zu legen:

„Ich freue mich, dass die Deutschland Tour nach Mecklenburg-Vorpommern kommt. Großveranstaltungen sind immer Leuchttürme, die viel Aufmerksamkeit mit sich bringen. Ich weiß aber auch, dass insbesondere unser Landes-Radsportverband abseits dieser großen Veranstaltung engagierte und wertvolle Arbeit leistet. Ein Beispiel dafür ist das ‚Sprintrennen Nachwuchs‘ in den Altersklassen U11 bis U15, das im Rahmenprogramm zur ersten Etappe angeboten wird. Das Besondere an den Nachwuchsrennen ist, dass dort Mädchen und Jungen gleichberechtigt teilnehmen. Das ist leider noch nicht üblich.

Der Frauenradsport kämpft schon recht lange um Anerkennung. Als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Landtag und Regierungsverantwortung setzten wir uns in allen Bereichen mit Nachdruck dafür ein, dass Frauen gleichberechtigt beteiligt werden und bereits im Nachwuchssport sich diese Sichtbarkeit durchsetzt. Ich würde mich freuen, wenn 2022 eine Deutschland Tour der Frauen veranstaltet wird. Das würde dann quasi dem großen Straßensportevent, der Tour de France, folgen, für die eben das für 2022 angekündigt ist.

Für uns als SPD-Fraktion ist der Radsport sowohl im Profi-, als auch im Freizeitbereich in Mecklenburg-Vorpommern wichtig. Darum haben wir uns im Landtag unter anderem in dieser Legislatur für die Förderung des Neubaus eines multifunktionalen Radsportzentrums in Schwerin eingesetzt. Das Zentrum ist wichtig, um den Bundesstützpunkt Radfahren in der Landeshauptstadt zu halten. Im Landtag haben wir gemeinsam mit dem Bund dafür eine Gesamtförderung von 13 Millionen Euro in Aussicht gestellt.“
Kontakt
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Sportpolitik, Werftenpolitik