Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
17. April 2013

Interesse der Kinder und Jugendlichen muss im Mittelpunkt stehen

Ralf Mucha: Koalitionsfraktionen und Regierung arbeiten an Lösungen

Zur geplanten Demonstration von Vertretern von Kinder- und Jugendverbänden am Donnerstag in Rostock und den Äußerungen der Fraktion Die Linke erklärt der kinder- und jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Ralf Mucha:

„Die Koalitionsfraktionen sind sich der finanziellen Probleme im Bereich der Kinder- und Jugendhilfeförderung vollends bewusst. Statt aber mit schöner Regelmäßigkeit die gleiche Sau durchs Dorf zu treiben, wie es die Linksfraktion leider im Wahlkampfjahr vormacht, ist unser Ziel, tragfähige und vor allem durchfinanzierte Lösungen auf den Tisch zu legen. Hierzu bedarf es vor allem auch interner Absprachen, bei denen wir uns das Recht vorbehalten, diese ohne die Oppositionsfraktionen im Land und erst recht nicht über die Presse zu führen. Uns geht es um tragfähige politische Entscheidungen, die im Interesse der Menschen in diesem Land und die im Interesse der Kinder und Jugendlichen sind.“

Kontakt
  • Sprecher für Datenschutz und Informationsfreiheit, Feuerwehrpolitik, Brand- und Katastrophenschutz
  • Innen- und Europaausschuss, Rechtsausschuss, NSU-Untersuchungsausschuss