Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
14. Mai 2020

Kampf gegen den Krebs: Onkologisches Spitzenzentrum CCC kommt

Heute hat der Landtag die Einrichtung eines onkologischen Spitzenzentrums M-V beschlossen. Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Julian Barlen:

„Krebs ist nach wie vor eine schwerwiegende und häufig todbringende Krankheit. Wir wollen im Kampf gegen den Krebs nicht nachlassen. Vielmehr wollen wir unser Engagement gegen den Krebs erhöhen. Deswegen hat der Landtag heute auf Initiative der Koalitionsfraktionen beschlossen, ein onkologisches Spitzenzentrum, das gemeinsam von den Uniklinika Rostock und Greifswald betrieben wird, zu ermöglichen.

Krebs ist nach wie vor eine der häufigsten Todesursachen gerade einer älter werdenden Bevölkerung. Viele Menschen im Land sind direkt oder indirekt mit Krebs konfrontiert. Durch frühes Erkennen und verbesserte Therapien gibt es aber mehr Aussichten auf Heilung, mehr tatsächliche Genesung und mehr gesunde Lebensjahre. Diesen wissenschaftlichen Fortschritt wollen wir weiter unterstützen.

Ein CCC als Exzellenzzentrum und gemeinsame Plattform bietet viele Möglichkeiten. Neueste Erkenntnisse und innovative Therapien können so schneller in die Versorgung der Patientinnen und Patienten einfließen. Versorgung, Forschung und Lehre sind damit auf höchstem Niveau unter einem Dach vereint. Dafür sollen in den Jahren 2020 und 2021 Mittel in Höhe von insgesamt 2,5 Mio. Euro zur Verfügung gestellt werden. Die Aufbauphase soll zum 1. Januar 2022 abgeschlossen sein. Für die Gesundheitsversorgung und die Forschung im Land ist das ein echter Gewinn. Wir intensivieren den Kampf gegen den Krebs.“
  • Sprecher für Gesundheitspolitik, Strategien gegen Rechtsextremismus