Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
10. März 2020

Kleine Kinder – kleine Gehälter. Das ist vorbei

Vom kommenden Schuljahr an werden Grundschullehrkräfte besser bezahlt.
Dafür hat das Kabinett heute die entsprechenden gesetzlichen Regelungen auf den Weg gebracht. Dazu erklärt der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Andreas Butzki:

 „Lange Zeit galt, wer kleine Kinder unterrichtet, bekommt dafür auch ein kleineres Gehalt. Das ist nun vorbei. Lehrkräfte an Grundschulen erhalten die A 13/E 13 und damit genauso viel wie Lehrerinnen und Lehrer an anderen Schularten. Damit wird nicht nur die Leistung der Grundschullehrkräfte anerkannt, im Kampf um die besten Köpfe hat Mecklenburg-Vorpommern nun auch einen Wettbewerbsnachteil weniger. Wir gehören nun zu dem Kreis der sieben Bundesländer, die Ihren Grundschullehrkräften die höhere Vergütung zahlt. Damit werden wir für die jungen Menschen attraktiver, die sich für dieses anspruchsvolle Berufsbild interessieren. Die 18 Mio. Euro, die wir als Haushaltsgesetzgeber in den Jahren 2020/2021 jeweils dafür vorgesehen haben, sind gut investiert. Davon bin ich überzeugt.“
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Fischereipolitik, Schulpolitik/Berufliche Bildung
  • Agrarausschuss, Bildungsausschuss