Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
07. Dezember 2015

Koalition fördert Kampf gegen Rechtsextremismus in der Region Vorpommern

Katharina Feike/ Bernd Schubert: Anklamer „DemokratieLaden“ erhält 200.000 Euro

Der „DemokratieLaden“ in Anklam erhält auf Initiative der Koalitionsfraktionen von SPD und CDU insgesamt 200.000 Euro aus dem Landeshaushalt 2016/ 17. Das teilten die Anklamer Landtagsabgeordneten Katharina Feike (SPD) und Bernd Schubert (CDU) heute in Schwerin mit.

„Die Aufklärung über neonazistisches Gedankengut und die Aufdeckung von rechtsextremistischen Strukturen bleibt eine Daueraufgabe in unserer Gesellschaft. Gemeinsam mit dem Regionalzentrum für demokratische Kultur in Vorpommern-Greifswald leistet der ‚DemokratieLaden‘ Anklam hierbei einen unverzichtbaren Beitrag. So hat der ‚DemokratieLaden’ große Bedeutung für die Entwicklung und Etablierung zivilgesellschaftlicher Strukturen in der Region Vorpommern“, begründen Feike und Schubert die Initiative von SPD und CDU.

Konkret erhält der ‚DemokratieLaden’ für seine wichtige Arbeit vor Ort in den kommenden beiden Jahren vom Land jeweils 100.000 Euro. „Wie wichtige diese landesseitige Unterstützung ist, zeigen die vermehrten fremdenfeindlichen Aktionen und das Treiben der gerade im Raum Anklam von der NPD unterwanderten mvgida-Bewegung“, so Feike und Schubert. „Sowohl der DemokratieLaden als auch das Regionalzentrum haben sich mit einer Vielzahl von regionalen Partnern vernetzt. Beide Institutionen sind maßgebliche Koordinatoren und Ideengeber vieler kreativer Aktivitäten für ein demokratisches, buntes und weltoffenes Vorpommern.“

Hintergrund:
Der „DemokratieLaden Anklam“ ist ein Informations- und Veranstaltungsort u. a. für Diskussionen, Ausstellungen, Lesungen, Filmveranstaltungen, der im März 2011 eröffnet wurde. Die Mitarbeiter stehen interessierten Vereinen, Institutionen und Bürgern als Berater für die Entwicklung von Ideen und Projekten zur demokratischen Mitgestaltung zur Verfügung. Der „DemokratieLaden“ ist ein Projekt der Landeszentrale für politische Bildung M-V und wird auch von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert. Im „DemokratieLaden“ werden zudem Publikationen der Landes- und Bundeszentrale für politische Bildung kostenlos für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, aber auch für Schulen bereitgestellt.