Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
29. Mai 2015

Lehrgangs- und Teilnehmerzahlen an der Landesfeuerwehrschule haben sich mehr als verdoppelt

Lehrgangs- und Teilnehmerzahlen an der Landesfeuerwehrschule haben sich mehr als verdoppelt
SPD-Innenpolitiker/innen informierten sich in Malchow über Aufgabenbereiche und das Lehrangebot

Der Arbeitskreis Innenpolitik der SPD-Landtagsfraktion hat am (heutigen) Freitag seine Besuchstour von für den Brandschutz zuständigen Einrichtungen fortgesetzt. Dabei informierten sich die Abgeordneten bei der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz in Malchow über deren Aufgabenbereiche, das Lehrangebot und die Zusammenarbeit mit den Feuerwehren im Land. Im Anschluss an den Meinungsaustausch mit der Leitung der Landesschule erklärte der feuerwehrpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Ralf Mucha:

„Malchow ist die zentrale Ausbildungsstätte für die Freiwilligen Feuerwehren sowie die Berufsfeuerwehren im Land. Insgesamt sind hier mittlerweile 19 engagierte Mitarbeiter/innen vornehmlich mit Lehraufgaben und Aufgaben der technischen Bereitstellung beschäftigt.

Wie wichtig die Landesschule inzwischen für einen guten und effektiven Brandschutz in MV ist, lässt sich an einigen Daten ablesen. So hat sich seit dem Jahr 2006 die Zahl der Lehrgänge von 43 auf 92 im Jahr 2014 mehr als verdoppelt. Insgesamt haben sich damit im letzten Jahr 1.229 Teilnehmer/innen weitergebildet.

Die hohe Bedeutung des Brand- und Katastrophenschutzes in MV zeigt sich auch an der Erhöhung der Finanzzuweisungen des Landes für die Landesschule in Malchow. Betrug der Zuschuss 2006 noch gut 1,1 Millionen Euro ist er im vergangenen auf über 1,8 Millionen Euro gestiegen. Auf Grund des deutlich gestiegenen Angebotes ist die Arbeitsbelastung der Mitarbeiter/innen aber enorm.

Die SPD-Landtagsfraktion wird deshalb die Personalausstattung der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz zum Gegenstand der bevorstehenden Beratungen zum Doppelhaushalt 2016/17 des Landes machen."

Kontakt
  • Sprecher für Datenschutz und Informationsfreiheit, Feuerwehrpolitik, Brand- und Katastrophenschutz
  • Innen- und Europaausschuss, Rechtsausschuss, NSU-Untersuchungsausschuss