Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
15. November 2021

Manuela Schwesig ist die Garantin für ein starkes Mecklenburg-Vorpommern – nach innen und nach außen

Thomas Krüger: Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Landtag sind stolz auf starke und populäre Ministerpräsidentin aus ihren Reihen

Der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Krüger, hat die heutige Wahl von Manuela Schwesig zur Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern als großartiges Signal des Aufbruchs, aber auch der Stabilität und Kontinuität für MV bezeichnet:

„Wir Sozialdemokraten im Landtag sind stolz darauf, erneut eine so starke und allseits beliebte Ministerpräsidentin wie Manuela Schwesig ins Amt gewählt zu haben. Gemeinsam mit dem Koalitionspartner wird Manuela Schwesig eine fortschrittliche Regierung führen, die für die wichtigen Fragen bis ans Ende des Jahrzehnts im Koalitionsvertrag die richtigen Antworten formuliert hat – sei es im Bereich des Sozialen, der Bildung, der Kultur, der Wirtschaft, der Innen- und Kommunalpolitik sowie auch in der der Agrarpolitik oder beim Klima- und Naturschutz.

Schon in ihrer letzten Amtszeit hat Manuela Schwesig keine Zweifel daran gelassen, dass sie auch mit unerwarteten Herausforderungen entscheidungsstark und effizient umgehen kann. Nicht zuletzt mit Beginn der Corona-Pandemie hat sie unter Beweis gestellt, dass sie gegenüber dem Bund eine starke Stimme für die Interessen Mecklenburg-Vorpommerns war, ist und auch in Zukunft sein wird. Getreu des Titels des Koalitionsvertrages stehen Manuela Schwesig und ihr Team für den Aufbruch 2030 und übernehmen Verantwortung für heute und morgen.

Meine Glückwünsche gelten auch den Ministerinnen und Ministern, die heute in das Kabinett eingetreten sind. Ihnen wünsche ich stets eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen zum Wohle des Landes.“
Kontakt
  • Ausschussvorsitzender Petitionen
  • Sprecher für Europapolitik
  • Petitionsausschuss und Wissenschafts-Europa-Ausschuss