Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
02. Juli 2014

Mehrgenerationenhäuser auch für 2015 gesichert

Ralf Mucha: Wichtige Eckpfeiler des Miteinanders

Die heutige Entscheidung des Bundeskabinetts zur Weiterförderung der Mehrgenerationenhäuser kommentiert der familienpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ralf Mucha wie folgt:

„Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt, dass das Bundeskabinett heute 16 Millionen Euro für die Finanzierung der Mehrgenerationenhäuser im kommenden Jahr beschlossen hat. Dies sichert auch die Arbeit der 19 Mehrgenerationenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern ab. Unsere Bundesministerin Manuela Schwesig hat Wort gehalten und die Forderung der SPD-Landtagsfraktion, die Mehrgenerationenhäuser auch nach 2014 durch den Bund zu finanzieren, umgesetzt. Durch die relativ frühe Entscheidung im Jahr wird den bestehenden Häusern zwischen Torgelow und Wismar Planungssicherheit für ihre gesellschaftlich wichtige Arbeit gegeben.

Egal ob es um Alter und Pflege, um Bildung und Integration, haushaltsnahe Dienstleistungen oder ehrenamtliches Engagement geht – Mehrgenerationenhäuser sind wichtige Einrichtungen und Eckpfeiler für das Miteinander in unserer Gesellschaft. Gerade vor dem Hintergrund des demografischen Wandels sind sie als Anlaufpunkt für Jung und Alt und als Vernetzungsstelle von großer Bedeutung. Als Ort gelebter Nachbarschaftshilfe haben sie einen festen Platz in unserer Gesellschaft und tragen erheblich dazu bei, Menschen Halt und Anerkennung in der Gemeinschaft zu ermöglichen."

Kontakt
  • Sprecher für Datenschutz und Informationsfreiheit, Feuerwehrpolitik, Brand- und Katastrophenschutz
  • Innen- und Europaausschuss, Rechtsausschuss, NSU-Untersuchungsausschuss