Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
29. Mai 2013

Nachteil für das Land ist beim Waldtausch nicht zu erkennen

Thomas Krüger: Kritiker beziehen sich fast nur auf den von den GRÜNEN benannten Sachverständigen Weinauge

Der Landtag beschäftigte sich heute abschließend mit dem Waldtausch der Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern. Hierzu erklärt der agrarpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Krüger:

„Nach intensiven Beratungen und der umfangreichen öffentlichen Anhörung steht für die Koalitionsfraktionen fest, dass der Tausch der Waldflächen zwischen der Landesforstanstalt und der Gut Stieten GmbH Co. KG wertgleich erfolgt, Arbeitsplätze sichert und die Wertermittlung nach einem bundesweit anerkannten Verfahren erfolgt ist. Ein Nachteil für das Land ist daher nicht zu erkennen.

Das Waldwertgutachten des renommierten und anerkannten Gutachters Prof. Dr. Wolf-Henning von der Wense zum Flächentauschvorhaben wurde nur von einem der insgesamt acht angehörten Sachverständigen in Frage gestellt und zwar von dem von der Fraktion Die GRÜNEN benannten Sachverständigen Holger Weinauge. Dessen Kritik an der Flächenbewertung teilen die Fraktionen von SPD und CDU nicht. Insbesondere der Einschätzung, dass wertvoller Mischwald mit minderwertigem Kiefernwald getauscht werden soll, kann ich nicht folgen. Hinzu kommt, dass der Landesforstanstalt 609 Hektar Waldfläche übertragen werden, während die Gut Stieten GmbH 426 Hektar aus bisherigem Landesbesitz erhält.

Es ist bezeichnend, dass sich fast alle Kritiker, inklusive der Oppositionsfraktionen, nur auf die Minderheitsmeinung den Sachverständigen Weinauge beziehen, während die Analysen der weit überwiegenden Anzahl der mit dem geplanten Waldtausch beschäftigten Experten von dieser Seite so gut wie keine Beachtung findet. Dieses verzerrte Bild hat mit einer sachlichen und ausgewogenen Auseinandersetzung mit dem Thema wenig zu tun.“

dddd
Kontakt
  • Ausschussvorsitzender Petitionen
  • Sprecher für Europapolitik
  • Petitionsausschuss und Wissenschafts-Europa-Ausschuss