Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
17. Januar 2018

Sondierungsergebnisse versprechen Gutes für MV

Anlässlich der Debatte um das Ergebnis der Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger:

 „In der Fraktion haben wir ausführlich und offen über die Chancen diskutiert, die mit einer möglichen Regierungsbeteiligung auf Bundesebene einhergehen. Auch wenn man kein Fan einer GroKo ist, muss man erkennen, welche Vorteile für Mecklenburg-Vorpommern entstehen können. Das sieht auch eine große Mehrheit unserer Fraktion so. Wir kommen unserer Herzensangelegenheit, der kostenfreien Kita, einen großen Schritt näher, Schulen und Hochschulen des Landes werden erheblich profitieren. Mehr Kindergeld, weniger Belastung durch Krankenkassenbeiträge und Initiativen für Menschen, die seit langem arbeitslos sind – das alles sind Verabredungen, die die Bürger entlasten und unser Land voranbringen werden. Ich bin kein Freund der GroKo. Aber ohne SPD-Regierungsbeteiligung stünde Mecklenburg-Vorpommern am Ende mit leeren Händen da und das kann ich als Landespolitiker nicht vertreten.“
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik