Schwerin Schloß
Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
Newsletter
Newsletter
Termine
Termine
Kontakt
Kontakt
Navigation
20. Dezember 2016

SPD-Landtagsfraktion geht in Klausur

Zweitägiges Arbeitstreffen zum Auftakt des neuen Jahres in Stavenhagen

Die SPD-Landtagsfraktion wird mit einer Klausurtagung politisch in das Jahr 2017 starten. Dabei werden sich die Abgeordneten am 5. und 6. Januar in Stavenhagen mit einer Vielzahl wichtiger landespolitischer Themen beschäftigen. Auch Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat für den zweiten Tag ihre Teilnahme angekündigt.

„Wir wollen schnell unsere politische Arbeit aufnehmen. Denn die SPD-Fraktion wird zügig im neuen Jahr eigene wichtige politische Initiativen entwickeln, die wir zum Teil in Stavenhagen vorbereiten“, verdeutlicht der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Krüger. Im Mittelpunkt der Klausurtagung stehen dabei neben aktuellen landespolitischen Themen die finanzpolitischen Grundlagen für den neuen Doppelhaushalt sowie die Themen Schule und Inklusion, Mietpreisbremse und Wege für eine gute Integration von dauerhaft in Deutschland bleibenden Zuwanderern, die mit Sozialministerin Stefanie Drese und der Integrationsbeauftragten des Landes, Dagmar Kaselitz, besprochen werden sollen.

Weitere wichtige Bereiche der Klausur sind die Theaterreform, die Umsetzung der bedarfsgerechten Befeuerung bei Windkraftanlagen in der Landesbauordnung sowie geplante Initiativen im Bereich Landwirtschaft und Umwelt. Zudem wird Manuela Schwesig über jugend- familien- und seniorenpolitische Vorhaben des Bundes informieren.

Die Klausurtagung findet statt im:

Hotel Reuterhof
Werdohler Str. 7
17153 Stavenhagen
Tel.: 039954-32279

Hinweis: Der Fraktionsvorsitzende sowie einzelne Abgeordnete stehen der Presse während der Klausurtagung gern für Interviews und Gespräche zur Verfügung. Für Auftaktbilder (5. Januar, 10.00 Uhr) oder Interviewwünsche wenden Sie sich bitte an unseren Pressereferenten Milko Eilers unter der Telefonnummer 0173-9110935.

Themen:
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik
  • E-Mail
  • Telefon: 0385 525 23 91
  • Telefax: 0385 525 2338
Weitere Pressemitteilungen von Thomas Krüger
Weitere Artikel zum Thema