Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
13. August 2021

Wichtiger Schritt für Studierende: Wintersemester startet endlich wieder in Präsenz

Das Wissenschaftsministerium hat nun das Studieren in Präsenz an den Hochschulen Mecklenburg-Vorpommerns für das kommende Wintersemester erlaubt. Dazu erklärt Dirk Stamer, hochschulpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion: 

„Nach drei Semestern enorm hoher Belastungen und Einbußen im sozialen Miteinander durch den Hochschulbetrieb unter pandemiebedingten Einschränkungen wird das Wintersemester nun für die Studierenden endlich wieder in Seminarräumen, Hörsälen, Mensen und auf den Hochschulcampi möglich. Das sind wirklich gute Nachrichten. Vor allem können Studierende der ersten Hochschulsemester jetzt das vor Corona einst 'normale' Studierendenleben – natürlich weiterhin mit geltenden Hygieneregeln sowie des 3G-Prinzips (geimpft-genesen-getestet) – kennenlernen und endlich physisch mit ihren Kommiliton*innen gemeinsam in Seminaren, Vorlesungen und Tutorien sitzen.

Meine Fraktion und ich freuen uns daher außerordentlich, dass das neue Wintersemester von den Hochschulen in MV wieder mit Präsenzveranstaltungen organisiert werden kann. Auch für die Lehrenden können so wieder die für den Studienerfolg der Studierenden unerlässliche persönliche Interaktion und der wichtige Austausch in den einzelnen Modulen erfolgen.

Der Gesundheitsschutz aller Beteiligten steht dabei weiterhin an erster Stelle. Im Sinne des Infektionsschutzes gilt daher für den Präsenzbetrieb, dass die Teilnehmenden geimpft, genesen oder getestet sein müssen. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in den Hochschulgebäuden gehört ebenfalls zu den Voraussetzungen. Je mehr Studierende die Impfangebote nutzen, umso mehr Gesundheitsschutz und Verlässlichkeit heißt das für die Präsenzlehre. Das liegt aus unserer Sicht im Interesse aller Beteiligten, damit der persönliche Austausch möglichst wieder zum Alltag wird.“
Kontakt
  • Sprecher für Forschungs- und Technologiepolitik, Hochschulpolitik
  • Bildungsausschuss