Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
10. März 2022

Wir gratulieren Christian Winter zum Enquete-Vorsitz „Jung sein in MV“

Heute hat der Landtag den Vorsitz für die neue Enquete-Kommission gewählt. Dazu erklärt Nadine Julitz, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern: 

„Wir wollen Kinder und Jugendliche mehr beteiligen: an Politik, am gesellschaftlichen Leben in Mecklenburg-Vorpommern. Dafür haben wir uns als MV-Koalition auf die Enquete-Kommission ‚Jung sein in Mecklenburg-Vorpommern‘ im Koalitionsvertrag verabredet. Es ist gut, dass wir diese bereits eingesetzt haben und heute den Vorsitz bestimmt haben. Mit Christian Winter haben wir dafür einen aufgeschlossenen und ideenreichen Abgeordneten gefunden. Er weiß um die Vorzüge und auch die Problemlagen für Kinder und Jugendliche in unserem Land und wird für die Arbeit in der Enquete ein Gewinn sein.

Wir haben versprochen, dass wir für bessere Chancen in allen Lebensbereichen einstehen werden, in allen Regionen unseres Landes. Das A und O hierfür ist, dass wir auch mehr über die Welt der Kinder und Jugendlichen erfahren. Dazu müssen wir erfahren, was Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wollen, was ihnen unter den Nägeln brennt, was sie vermissen oder was sie einfach anders haben wollen. Darum starten wir ein breites Jugendforum, dass Kinder und Jugendliche auch wirklich zu Gehör kommen, sich eine Stimme verschaffen können.

Kinder und Jugendliche werden in zahlreichen Bereichen noch viel zu wenig berücksichtigt. Sie waren auch die Leidtragenden unter der Corona-Pandemie, sind es teils noch immer. Auch das ist Aufgabe der Enquete-Kommission sein, die problembehafteten Lebensbereiche herauszuarbeiten, Lösungen zu finden und sie möglichst bis zur Umsetzung reifen zu lassen. Die Kommission wird hierfür unter anderem auf die Ergebnisse der gleichnamigen Anhörungsreihe der zurückliegenden Legislaturperiode aufgreifen. Gemeinsam mit allen Beteiligten und Interessierten soll über die Belange, Interessen und Probleme von Kindern und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern über einen breit angelegten Dialogprozess beraten und Empfehlungen erarbeiten werden.“
dddd
Kontakt
  • stellv. Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Berufliche Bildung, politische Bildung, Medien und Medienkompetenz Europapolitik
  • Bildungsausschuss