Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
30. Oktober 2020

Wir stehen für moderne und gute Kita-Betreuung

Der Landtag debattierte über den Fachkräftebedarf und die Qualität in der Kindertagesbetreuung auf Antrag der Linksfraktion. Dazu erklärt Nadine Julitz, familienpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern:

„Als SPD-Fraktion stehen wir für eine moderne und gut betreute Kindertagesförderung und möchten mit einer fairen Bezahlung der Arbeit in einer Kindertagesstätte, diese zu attraktiven Arbeitgebern machen. Darum müssen alle Akteure gemeinsam an einem Strang ziehen. Dazugehören die Landkreise, Städte und Gemeinden ebenso wie wir im Landtag. Denn Kinder sind die Zukunft unseres Landes. Umso wichtiger sind kostenfreie Bildung und eine gute Kinderbetreuung schon für die Kleinsten. Wir haben in den zurückliegenden Jahren bereits viel in Mecklenburg-Vorpommern erreicht. Damit geben wir uns aber noch lange nicht zufrieden. Vor allem brauchen wir mehr Erzieher*innen. Um mehr junge Menschen für den Beruf zu begeistern, haben wir die Ausbildung für Erzieher*innen bereits praxisnäher gestaltet. Außerdem haben wir das Gehalt aufgestockt und zahlen einen Fahrkostenzuschuss für die Auszubildenden. Für die Eltern haben wir seit Jahresbeginn die Kita-Plätze kostenfrei gestellt. Damit haben wir einen guten Weg eingeschlagen.

Für uns sind neben dem Personalschlüssel auch Gruppengrößen und Qualifikation des Personals wichtige Faktoren für eine gelingende Bildungsarbeit in den Kitas. Hier sind unsere Kitas bereits bundesweit führend.

Allerdings sind auch die Städte und Gemeinden als Träger der Kinderbetreuung gefragt, sie sind mit in der finanziellen Verantwortung. Darum haben wir als Landtag die kommunale Ebene mit zusätzlichem Geld seitens des Landes ausgestattet und übernehmen weitere Kosten bei der Kinderbetreuung.“
Kontakt
  • Sprecherin für Familien-, Kinder- und Jugendpolitik, Kulturpolitik
  • Bildung und Soziales, NSU-Untersuchungsausschuss