Triebsees_zwo
Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern SPD
Newsletter
Newsletter
Termine
Termine
Kontakt
Kontakt
Navigation
31. Mai 2018

Ehrenamt braucht Unterstützung bei Umsetzung der Datenschutzregeln

Der Landtag hat den Datenschutzbeauftragten des Landes Mecklenburg-Vorpommern um Unterstützung bei der Formulierung einer Handreichung für Vereine gebeten.
Ziel ist es, das Ehrenamt bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung zu unterstützen. Dazu erklärt der Sprecher für Datenschutz und Informationsfreiheit der SPD-Landtagsfraktion Ralf Mucha:

 „Dass ein Verein zur Betreuung seiner Mitglieder deren personenbezogene Daten verarbeitet, liegt in der Natur der Sache. Das fängt beim Eintritt in den Verein bei der Erfassung der Daten im Aufnahmeantrag an. Für die Verwaltung der Mitgliederdaten muss es aber auch eine Datenlösch-konzeption geben, die festlegt, wann welche Daten der Mitglieder zu löschen sind. Aus meiner eigener Erfahrung als Vereinsvorsitzender und Vorstandsmitglied in verschiedenen Vereinen weiß ich, wie schwer sich die Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung vollzieht.

Ich kann den vielen Vereinen zurzeit nur die Internetseite des Datenschutzbeauftragen unseres Landes sowie die Handreichungen auf den Internetseiten aus Bayern und Baden-Württemberg empfehlen. Zur Unterstützung der Vereine sollte es daher eine praktikable Handreichung mit Formulierungsvorschlägen und Hinweisen auf die Anforderungen geben, um den in der Regel ehrenamtlich Tätigen die Arbeit zu erleichtern. Eine entsprechend einfache und handhabbare Aufbereitung der Datenschutzgrundverordnung würde auch bei zukünftigen Vereinsgründungen praktisch Hilfestellung bieten.“
  • Sprecher für Datenschutz und Informationsfreiheit, Feuerwehrpolitik, Brand- und Katastrophenschutz
  • Innen- und Europaausschuss, Rechtsausschuss, NSU-Untersuchungsausschuss
  • E-Mail
  • Telefon: 0385 525 2353
  • Telefax: 0385 525 2338
Weitere Pressemitteilungen von Ralf Mucha
Weitere Artikel zum Thema