Schwerin Schloß
Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
Newsletter
Newsletter
Termine
Termine
Kontakt
Kontakt
Navigation
31. Mai 2018

Journalisten brauchen faire Arbeitsbedingungen und gute Löhne

Der Landtag hat sich mit der aktuellen Situation der Mitarbeiter der Ostsee Zeitung beschäftigt.
Die SPD-Landtagsfraktion sieht einige Vorgänge und Regelungen in den Verlagen der Tageszeitungen im Land kritisch, auch in den Verlagen, an denen die SPD-Bundespartei über ihre Medienholding beteiligt ist. Dazu erklärt der medienpolitische Sprecher und Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Thomas Krüger:

 „Die SPD setzt sich für gute Löhne und für gute Arbeitsbedingungen ein. Wir wollen eine hohe Tarifbindung und gute Tariflöhne. Wir wollen starke Betriebsräte und starke Gewerkschaften. Wir erwarten, dass dies auch durch die Unternehmensbeteiligungen der SPD so vertreten wird. Genau das habe ich auch in einem Gespräch mit dem Betriebsrat der Ostsee-Zeitung in der vergangenen Woche deutlich gemacht. Und diese Erwartung habe ich auch gegenüber dem Schatzmeister meiner Partei klar formuliert.

Wir kritisieren jedes wirtschaftliche Gebaren, wenn es zu Lasten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geht. Damit Journalisten eine gute Arbeit leisten können, müssen sie frei von ökonomischer Angst und frei vom Druck ihres Arbeitgebers sein. Das heißt, sie brauchen gute Arbeitsbedingungen, sie brauchen gute Löhne und sie brauchen sichere Arbeitsverträge. Dies gilt für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in den Medienhäusern und Medienunternehmen unseres Landes. Guter Journalismus made in Mecklenburg-Vorpommern braucht gutbezahlte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Hierfür wird sich meine Fraktion weiter einsetzen.“
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik
  • E-Mail
  • Telefon: 0385 525 23 91
  • Telefax: 0385 525 2338
Weitere Pressemitteilungen von Thomas Krüger
Weitere Artikel zum Thema