Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
22. August 2013

Land übernimmt alle Fachhochschulabsolventen

Tilo Gundlack: Deutliches Signal an Nachwuchskräfte für eine Zukunft in M-V

Der Finanzausschuss des Landtags hat in seiner heutigen Sitzung den Weg für die Übernahme aller 71 Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung- Polizei und Rechtspflege Güstrow (FHöVPR) in den Landesdienst frei gemacht. Hierzu erklärt der finanzpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Tilo Gundlack:

„Um alle Nachwuchskräfte zum 1. Oktober 2013 in den Landesdienst übernehmen zu können, hat der Finanzausschuss die Bereitstellung von zwölf zusätzlichen Stellen beschlossen. Damit wird deutlich, dass wir die nach Bedarf ausgebildeten Absolventen des mittleren und gehobenen Dienstes im Land halten wollen. Und wir senden darüber hinaus das klare Signal an alle jungen Leute aus, dass sie hier in Mecklenburg-Vorpommern eine gute Zukunft haben.

Angesichts des drohenden Fachkräftemangels, auch in der öffentlichen Verwaltung des Landes, werden den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule überwiegend unbefristete Stellen angeboten. Das ist vor dem Hintergrund des hohen Altersdurchschnitts in der Landesverwaltung auch notwendig und richtig. Nachdem das Personalkonzept seit 2004 jährlich nur einen schmalen Einstellungskorridor für Nachwuchskräfte vorhielt, steuert die Landesregierung seit einigen Jahren um und lässt bedarfsgerecht an der FHöVPR ausbilden. Daher ist es folgerichtig, allen Absolventinnen und Absolventen eine Laufbahn im Landesdienst Mecklenburg-Vorpommerns anzubieten.“

Kontakt
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Sportpolitik, Werftenpolitik