Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
12. August 2021

Mauerbau ist Mahnung gegen Vergessen

Morgen vor genau 60 Jahren wurde am 13. August 1961 die Berliner Mauer gebaut. Zum Gedenktag erklärt Thomas Krüger, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern: 


„Sie besiegelte die deutsche Teilung – die Berliner Mauer. Am 13. August 1961 begann ihr Bau. An diesen Tag wird insbesondere nach jetzt 60 Jahren vielerorts erinnert. Die Mauer war eben nicht einfach nur ein beliebiges Bauwerk aus Beton und Zement. Die Mauer war vielmehr das furchtbare Fundament für viel Leid, Sehnsucht und auch Tod von Menschen. Von Menschen, die eigentlich in Freiheit und Demokratie leben wollten. Denen aber eine feste, meist undurchdringbare Grenze gesetzt worden war. Die Mauer hat über drei Jahrzehnte viel Leid und Schmerz gebracht. Sie hat ein Land geteilt, Familien auseinandergerissen und Freundschaften zerstört. Selbst in familiären und sehr persönlichen Notfällen trennte die Mauer Familien und Freunde. Kindern war es untersagt, ihre Eltern zu besuchen. Geschwister durften sich nicht sehen. Menschen konnten sich nicht frei und nach ihren Vorstellungen entfalten.

Umso wichtiger ist es auch 60 Jahre später, dass es kein Vergessen gibt. Umso wichtiger ist, dass wir ehrlich und aufrichtig versuchen, die Geschichte aufzuarbeiten und dass wir Menschen weiterhin unterstützen, die während der Zeit der deutschen Trennung Leid erfahren haben – in Ost- und Westdeutschland. Als Gesellschaft sind wir, vor allem als politisch Verantwortliche, denen besonders verpflichtet, die heute noch leben, die überlebt haben.“
Kontakt
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik