Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
09. September 2021

MV Werften brauchen belastbare Arbeitskonzepte über 2024 hinaus

Die Zukunft der MV Werften war heute Thema im Finanzausschuss des Landtages. Dazu erklärt Tilo Gundlack, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion: 

„Das maritime Herz unseres Landes soll und muss weiter schlagen. Das steht für uns als SPD-Fraktion fest. Von der Zukunft der MV Werften hängt die Zukunft Tausender Familien in MV ab. Darum halten wir an allen drei Standorten und möglichst vielen Arbeitsplätze fest, um das gesamte auf den Werften vorhandene Know how zu sichern. Dort sind hochqualifizierte Fachkräfte beschäftigt, die wir weiterhin brauchen. Genau dazu haben wir uns heute als SPD-Fraktion im Finanzausschuss bekannt. Darum haben wir uns gestern in Wismar auch persönlich über die Situation in der Werft informiert.

Denn die Finanzierungszusagen von Land und Bund in diesem Sommer sind das eine. Damit haben wir die MV Werften kurz- und mittelfristig gerettet. Das andere sind jedoch die langfristigen Aussichten für die nächsten Jahre. Hierfür muss nun auch der Konzern Genting Hongkong liefern. Es müssen Konzepte und Zahlen auf den Tisch kommen, wie geht es mit der Produktion nach der möglichen Fertigstellung der Global 2 – also über das Jahr 2024 hinaus – weiter."
Kontakt
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Sportpolitik, Werftenpolitik