Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
13. November 2019

Trauer um Rudolf „Rudi“ Borchert

Die Fraktion trauert um den ehemaligen Landtagsabgeordneten Rudolf Borchert.
 Nach langer schwerer Krankheit ist „Rudi“ in der vergangenen Nacht im Kreise seiner Lieben friedlich eingeschlafen. Wir drücken seiner Familie unsere herzlichste Anteilnahme aus und wünschen ihr viel Kraft für die bevorstehende Zeit. In den vergangenen Tagen konnten sich noch zahlreiche Freunde und Genossen von ihrem langjährigen Weggefährten verabschieden. „Typisch Rudi“, sagen die, die ihn noch am Wochenende besucht haben, „wie immer wollte er nur über Politik reden“. Rudolf Borchert war von 1998-2016 Mitglied des Landtages Mecklenburg-Vorpommern. Als Vorsitzender des Ausschusses für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung setzte er sich mit Vehemenz dafür ein, dass Mecklenburg-Vorpommern zum Energieland wird. Als „Marathonmann“ war Rudi Borchert sportpolitischer Sprecher der Fraktion und hatte auch das Amt des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden inne. Sein besonderes soziales Engagement zeigte Rudi als Vorsitzender des AWO-Landesverbandes. Dieses Ehrenamt übernahm er nach seinem Ausscheiden aus dem Landtag in einer Zeit, als der Verband bereits in schwieriges Fahrwasser geraten war. Auch diese Aufgabe ging Rudi Borchert mit großem Elan an und forderte die rückhaltlose Aufklärung der Vorgänge im Kreisverband Waren-Müritz. Schweren Herzens musste Rudi das Amt Ende 2017 niederlegen, da ihm seine Krankheit keine andere Wahl ließ. Wir werden Rudi vermissen.

 

  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik