Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
19. August 2016

Unterstützung und langer Atem der Landesregierung im Schiffbaubereich zahlt sich nun aus

Tilo Gundlack: Kiellegung von gleich zwei Schiffsneubauten in Wismar ist bedeutendes Ereignis für Werftstandort M-V


Der Haushaltsexperte der SPD-Landtagsfraktion Tilo Gundlack hat angesichts der heute stattfindenden Kiellegung der „Crystal Bach“ und der „Crystal Mahler“ für das Unternehmen Crystal River Cruises von einem bedeutenden Ereignis für den Schiffbaustandort Mecklenburg-Vorpommern gesprochen:

„Mit den beiden luxuriösen Kreuzfahrtschiffen starten die MV WERFTEN ihre ersten Neubauten und machen damit den Aufschlag für ein neues und wirtschaftlich solides Kapitel des Schiffbaus in Mecklenburg-Vorpommern. Für die drei Werften im Land geht es nach den Turbulenzen der letzten Jahre nun endlich wieder in ruhiges Fahrwasser.“

Gundlack hob hervor, dass die aktuelle Kiellegung nur deshalb möglich sei, weil die SPD-geführten Landesregierungen in M-V nie ihren Glauben an die Werften im Lande verloren und alles politisch, finanziell und rechtlich Mögliche getan haben, um die Schiffbaustandorte mit ihrem Know-How und ihren vielen Arbeitsplätzen zu erhalten.

„Wenn es nach den Pessimisten und Schwarzmalern der Vergangenheit gegangen wäre, stünden wir in Wismar, Rostock und Stralsund heute wahrscheinlich vor drei großen Industrieruinen. Ich bin stolz, dass wir Sozialdemokraten im Land kein Risiko gescheut haben, um unsere traditionsreiche Werftindustrie am Leben zu erhalten. Mit der Genting Gruppe haben wir einen starken Partner für die Zukunft des Schiffbaus in Mecklenburg-Vorpommern erhalten, der offensichtlich Nägel mit Köpfen macht.“
Kontakt
  • Vorsitzender des Finanzausschusses
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Werftenpolitik
  • Finanzausschuss, Bildungsausschuss