Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
16. November 2016

Wir kämpfen für höhere Löhne und Gehälter in MV

Thomas Krüger: Mehr Tarifbindung und Tariforientierung notwendig

Zur Diskussion über höhere Löhne und Gehälter erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Krüger:

„Die gute wirtschaftliche Entwicklung in unserem Land muss dazu führen, dass auch die Löhne weiter steigen. Dafür wird die SPD-Fraktion vehement kämpfen. Die von uns durchgesetzte und anfangs heftig kritisierte Einführung des Mindestlohns kann nur ein erster Schritt gewesen sein. Deshalb werden bei der Überarbeitung des Landesvergabegesetzes soziale Kriterien eine deutlich stärkere Rolle spielen. Auch die kommunale Ebene wollen wir davon überzeugen, öffentliche Aufträge nur noch an Unternehmen zu vergeben, die soziale Standards einhalten.

Wenig überraschend ist, dass die CDU durch uns bei diesem Thema zum Jagen getragen werden muss. Ich bin aber dennoch zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit unserem Koalitionspartner, den Arbeitgebern sowie den Gewerkschaften in den bevorstehenden fünf Jahren Lösungen entwickeln werden, die zu deutlichen Verbesserungen beim Lohnniveau führen. Wir brauchen mehr tarifgebundene und tariforientierte Löhne und Gehälter, um den Lohnkeller zu verlassen. Das haben die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für ihre gute Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes verdient. Zudem laufen wir ohne faire Entlohnung schnurstracks in die Fachkräftefalle.

Bemerkenswert ist, was die AfD unter der von ihr postulierten bürgernahen Politik versteht. Als eine der ersten inhaltlichen landespolitischen Äußerungen lehnt der Fraktionsvorsitzende Leif-Erik Holm höhere Löhne im Land offensichtlich ab. Mehr Tarifbindung in Mecklenburg-Vorpommern muss damit also gegen die AfD erkämpft werden. Vielleicht bringt das ja den einen oder anderen Sympathisanten ins Grübeln.“

Kontakt
  • Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Medienpolitik