Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
03. September 2019

3 Millionen Euro zusätzlich für die Kita-Qualität noch 2019

Auf Initiative der SPD-Landtagsfraktion bringen die Koalitionsfraktionen zur morgigen abschließenden Landtagsberatung zum Kindertagesförderungsgesetz einen Änderungsantrag ein.
Dieser sieht knapp 3 Mio. Euro für mehr Qualität in den Kitas in diesem Jahr vor. Dazu erklärt die kinder- und jugendpolitische Sprecherin Nadine Julitz:

 „Knapp 3 Mio. Euro sollen zusätzlich in die Qualität der Kitas investiert werden. Mit 1,8 Mio. Euro sollen die ab dem Jahr 2020 vorgesehene Stärkung des Fachkraft-Kind-Verhältnisses und der mittelbaren pädagogischen Arbeit ab sofort erfolgen. Weitere 1,1 Mio. Euro sollen für eine Fachkräfteoffensive des Landes eingesetzt werden, um pädagogische Fachkräfte für die Kindertagesförderung in Mecklenburg-Vorpommern zu gewinnen. Mit dem neuen KiföG investiert das Land nicht nur in die Familien, sondern auch in die Qualität. Das eine großer familienpolitischer Schritt für die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern.“
  • Sprecherin für Familien-, Kinder- und Jugendpolitik, Integrations- und Migrationspolitik, Kulturpolitik
  • Bildung und Soziales, NSU-Untersuchungsausschuss