Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
30. Oktober 2013

Mittel für Kinder- und Jugendarbeit stabilisieren

Ralf Mucha: Land lässt kommunale Ebene nicht im Regen stehen

Zu den aktuellen Beratungen für den Doppelhaushalt 2014/2015 erklärt der kinder- und jugendpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Ralf Mucha:

„Meine Fraktion hat sich am gestrigen Dienstag darauf verständigt, dass für den kommenden Doppelhaushalt die Landesmittel für die Jugendarbeit öffentlicher Träger auf dem Niveau von 2012 konstant gehalten werden. Vorbehaltlich der abschließenden Zustimmung des Landtags wird das Land damit in den Jahren 2014 und 2015 im Vergleich zum Haushaltsentwurf insgesamt rund 275.000 Euro zusätzlich zur Verfügung stellen, um Kinder- und Jugendarbeit in den Landkreisen und kreisfreien Städten auf dem bisherigen Niveau zu ermöglichen. Gute Kinder- und Jugendarbeit ist für eine bessere Chancengerechtigkeit in unserer Gesellschaft notwendig und verdient unsere Unterstützung.

In Anbetracht der demografischen Entwicklung im Land ist es aber auch unabdingbar, dass in jedem Kreis und jeder kreisfreien Stadt eine vernünftige Bedarfsplanung erfolgt. Wir müssen uns darauf verständigen, was die notwendigen und realistischen Strukturen für Kinder- und Jugendarbeit in Mecklenburg-Vorpommern sind. Ist diese Frage geklärt, kann und wird man perspektivisch auch über die Finanzierung dieses Angebotes nach 2015 sprechen.“

Kontakt
  • Sprecher für Datenschutz und Informationsfreiheit, Feuerwehrpolitik, Brand- und Katastrophenschutz
  • Innen- und Europaausschuss, Rechtsausschuss, NSU-Untersuchungsausschuss