Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
14. September 2017

Schlösser und Gärten sollen ganzjährig Touristen locken

Der Finanzausschuss hat heute abschließend über den Gesetzentwurf der Landesregierung zur Errichtung einer einheitlichen Landesbehörde „Staatliche Schlösser, Gärten und Museumsverwaltung Mecklenburg-Vorpommern“ beraten.

Der haushaltspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Tilo Gundlack begrüßt die Neuordnung ausdrücklich:

 „Mecklenburg-Vorpommern verfügt über ein umfangreiches Kulturangebot, das durch hohe staatliche Förderung aufgebaut wurde und auch weiterhin unterstützt wird. Die SPD-Landtagsfraktion ist daran interessiert, dass die eingesetzten Steuergelder möglichst viel Wirkung erzielen. Daher ist es wichtig, dass für die Vermarktung der staatlichen Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen Mecklenburg-Vorpommern die vorhandenen guten Strukturen noch besser genutzt werden. Nicht nur bei schlechtem Wetter im Sommer, auch in der Nebensaison müssen die Kunst- und Kulturangebote Besucher anlocken. Wir wollen im Ranking der Tourismusstandorte in Deutschland das ganze Jahr über vorne liegen.“
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Sportpolitik, Werftenpolitik