Lantagsfraktion Mecklenburg Vorpommern
19. August 2021

Mit neuer Förderung die Innenstädte wieder beleben

Der Finanzausschuss hat heute Geld aus dem MV-Schutzfonds für die Gemeinden bereitgestellt, um den Erhalt attraktiver Innenstädte zu unterstützen. Durch die Pandemie wurde deutlich, dass insbesondere die Innenstädte von einem massiven Strukturwandel betroffen sind. Dazu erklärt Tilo Gundlack, finanzpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Mecklenburg-Vorpommern: 

„Wir wollen einer Verödung der Innenstädte aufgrund der Corona-Auswirkungen aktiv entgegenwirken. Vor allem kleine Läden, ansässige Einzelhändler und Firmen sowie Kultureinrichtungen müssen innovative Wege gehen, um die Innenstädte wieder zu beleben. Dabei wollen wir als Landtag die Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern mit einem zweigliedrigen Programm unterstützen. Dafür stehen insgesamt zehn Millionen aus dem MV Schutzfonds bereit.

Die erste Säule ist auf konkrete Vorhaben für die Belebung und Kundenbindung ausgerichtet und auf die zentralen Orte unseres Landes zugeschnitten. Beantragen können die Förderung die Ober-, Mittel- und Grundzentren ebenso wie deren Wirtschafts- und Werbegemeinschaften, deren Stadtmarketing- und Citymanagementorganisationen sowie deren Wirtschaftsförderungen. Je nach Gemeindegröße werden Projekte von 15.000 Euro bis maximal 500.000 Euro gefördert. Die Kommunen müssen jeweils einen Eigenanteil von 20 Prozent leisten.

Die zweite Säule ist für Gemeinden, die bereits einen Citymanager haben und nochmals in diesem Bereich nachlegen wollen. Gut ist, dass hier auch der ländliche Raum und somit Grundzentren deutlich stärker unterstützt werden. Unser Ziel ist, dass wieder Märkte, Messen und Veranstaltungen in den Gemeinden organisiert werden. Das soll pauschal über zwei Jahre gefördert werden: Grundzentren mit 50.000 Euro, Mittelzentren mit 100.000 Euro und Oberzentren mit 150.000 Euro. Die Kofinanzierung der Kommunen beträgt zehn Prozent.

Ich freue mich auf die innovativen Ideen beispielsweise aus Güstrow, Wismar, Dömitz, Tribsees Torgelow und Waren. Von diesem Programm können viele Gemeinden in unserem Bundesland profitieren. Die entsprechenden Förderrichtlinien werden vom Energieministerium und vom Wirtschaftsministerium erarbeitet.“
Kontakt
  • stellv. Fraktionsvorsitzender
  • Sprecher für Haushalts- und Finanzpolitik, Sportpolitik, Werftenpolitik